St. Petri Kirche

St. Petri Kirche

Erste Erwähnung 1195 als Marktkirche der Handwerkersiedlung am Berg. Neubau als dreischiffige Backstein-Hallenkirche in der ersten Häfte des 14. Jahrhunderts. Der Ostteil wurde um 1327 geweiht, der Turmbau um 1342 begonnen. Von 1418-1419 wurde ein zweites südliches Seitenschiff angebaut, von 1513-1516 ein achteckiger Turmhelm ergänzt.
Der Kirchenzerstörung beim großen Brand 1842 folgte der Wiederaufbau in neugotischen Formen durch Alexis de Chateauneuf und Hermann Fersenfeldt von 1844-1878.
Von 1866-1878 erfolgte der Bau des Turmhelms nach Entwürfen von Johann Maack.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden